Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Kambodscha Undercover (Dokumentarfilm)

Kambodscha Undercover - ein Dokumentarfilm über das Geschäft mit Frauen und jungen Mädchen - zeigt offen und unverfälscht die Situation von Sexarbeiterinnen/Sexsklavinnen abseits der Touristenpfade.

In den letzten Jahren hat sich in Kambodscha vieles betreffend Kindesmissbrauch geändert. Vor noch nicht all zu langer Zeit wurde Mann noch auf der Straße von Motofahrern angesprochen, ob man nicht Lust auf ein junges Mädchen habe. Mittlerweile passiert dies nicht mehr. Es scheint, dass die Gesetze zum Schutz der Kinder stärker und besser kontrolliert werden. Die Millionenschwere NGO (Nicht-Regierungs-Organisationen) - Industrie wird sicherlich auch ihren Anteil dazu beigetragen haben. Und das ist auch gut so.

Dennoch ist es mit viel Geduld, Geld und den richtigen Kontakten möglich, sich an jungen Mädchen und Burschen zu vergehen. Meist sind es vietnamesische Kinder, die Menschenhändlern in die Hände gefallen sind und nun in den zahlreichen schäbigen Bordellen rund um die Uhr Kunden empfangen müssen. Geld bekommen sie dafür nicht.


Dieser Clip ist während der Recherchetätigkeiten in Phnom Penh entstanden. Die Mädchen, die sich nacheinander auf den Sessel setzen sind zu "erwerben". Kostenpunkt: 8 - 15 US $, je nach Verhandlungsgeschick.

Dieser Dokumentarfilm soll aber nicht nur über den brutalen Alltag dieser Mädchen berichten, sondern auch tatsächlich etwas bewirken. Die Aufnahmen werden lokalen NGO's übermittelt, damit entsprechende Maßnahmen gesetzt werden und die Mädchen aus diesen Bordellen befreit werden.

Für die Produktion dieses Films ist ein längerer Aufenthalt in Kambodscha erforderlich um die richtigen Kontakte zu knüpfen und Vertrauen zu gewinnen. Hierfür sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Falls Sie dieses Projekt unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre finanzielle Unterstützung. Vielen Dank!

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.